top of page
DSC02828-Kopie_edited_edited.jpg

06. Okt.ober 2021

October News

Logo---OZ.jpg.jpg
concerts_dautomne.jpg
logo_2radky.png
st germain.jpg
image (2).jpg

After her successful debut as Zdenka in “Arabella” with rave reviews and alongside performances on 20th and 31st of October, Nikola will sing the soprano solo in Mozart’s Requiem alongside mezzo soprano Henriette Gödde, tenor Erik Stoklossa, and bass Tobias Berndt under the baton of Václav Luks in the Palais des congrés, Tours on October 9th.

 

Left unfinished, due to the composer's death, and quickly shrouded in mystery, the Requiem is arguably one of Mozart's most famous works. It quickly established itself as the absolute model of the genre. It is in the imposing workforce of 60 musicians that this moving composition will be offered in Tours. An undisputed reference in baroque music, regularly invited by the biggest international festivals, the Czech ensemble Collegium 1704 and the Collegium Vocale will perform the Requiem for the first time in France.

 

After France, Nikola is heading to Geneva for a recital with pianist Eric Schneider on 14th of October. The program with songs about Italy in both German, Italian and French includes works by Gounod, Liszt, Wolf, Rossini and Schubert and takes place in the Église St. Germain and will be broadcast on Swiss Radio.The concert is followed by a recital in Würzburg, Germany, on October 17th in Burkadushaus. Nikola is joined by pianist Alexander Fleischer, the recital is part of the “Lied in Würzburg Festival”. The program includes songs by Mozart, Schubert, Wolf and Liszt.

images.png
heidelberger frühling.001.png

Heidelberger Frühling 2022

Thomas Quasthoff ist einer der bekanntesten Bassbaritone der Welt. Besonders seine Interpretationen von Liedern sind wegweisend. Mit seiner volltönenden, erzählerischen und bis in die Nuancen gestaltenden Stimme hat er in Werken von Schubert, Brahms, Liszt, Schönberg und vielen anderen Komponisten Maßstäbe gesetzt. Er trat in allen großen Konzertsälen von der Carnegie Hall bis zur Berliner Philharmonie mit den renommiertesten internationalen Orchestern und Dirigenten auf. Am 2. April 2022 präsentiert er erste Preisträger*innen des Internationalen Gesangswettbewerbs »Das Lied« mit einem musikalischen Festerlebnis rund um das Spanische Liederspiel von Robert Schumann.

 

Mit dabei sind Nikola Hillebrand (Preisträgerin 2019), Hagar Shavit (Preisträgerin 2015), Jóhann Kristinsson (Preisträger 2017, Manuel Walser (Preisträger 2013) und Alexander Fleischer am Klavier (Preisträger 2009).

 

Das Konzert findet in Kooperation mit der Universität Heidelberg und DAS LIED statt.Der Heidelberger Frühling schafft das ganze Jahr vielfältige musikalische Begegnungen – von Festivals und Konzerten über Wettbewerbe und Akademien bis hin zu Gesprächsformaten und Konferenzen. Seit 1997 sind jedes Jahr im März und April die Größen der Klassikszene, aber auch vielversprechende Nachwuchstalente in über 120 Veranstaltungen zu Gast beim Musikfestival Heidelberger Frühling.

Vorheriger Artikel
2931162_arrow_back_left_direction_move_icon (2).png
Nächster Artikel
2931159_arrow_forward_right_move_navigation_icon (1).png

Ähnliche Artikel