OPER

Semperoper bleibt geschlossen

Dresden: Die Semperoper spielt bis voraussichtlich April keine Vorstellungen

SEMPEROPER BLEIBT VORERST GESCHLOSSEN

Placeholder

JAN

Die Semperoper bleibt wie alle anderen Theater und Opernhäuser in Deutschland bis mindestens 31. März 2021 für das Publikum geschlossen. Dies legte am 13. Januar das Sächsische Kultusministerium fest. Für die restliche Spielzeit 2020/21 werden die bereits angekündigten Vorstellungen abgesagt und durch einen Ersatzspielplan ersetzt. Nikola Hillebrands Hausdebüts als Adele in "Die Fledermaus", Gretel in "Hänsel und Gretel" sowie Gilda in "Rigoletto" müssen daher vorerst verschoben werden. Die Semperoper gibt das neue Programm für den Zeitraum April bis Juli rechtzeitig bekannt.

13. Jan. 2021

Mehr News